TRAK Wendisch

1958 geboren in Berlin
1977-82 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Dietrich Burger und Bernhard Heisig
seit 1982 freischaffend in Berlin
seit 1983 Arbeit an der Skulptur
1985 Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Gerhard Kettner
1985-95 Gemeinschaftsprojekt „Burg Goldbeck“ bei Wittstock
1992-2010 Arbeitsaufenthalte und Ausstellungen in Brasilien, Costa Rica, Mexico, Venezuela
lebt und arbeitet in Berlin
 
 
Arbeiten von Trak Wendisch befinden sich u.a. in folgenden öffentlichen Sammlungen:

Berlinische Galerie (Berlin)
Galerie Junge Kunst (Frankfurt/Oder)
Kupferstichkabinett (Berlin)
Museum für Gegenwartskunst (Oslo/N)
Museum für Moderne Kunst (Toyama/Japan)
Muzeum Beelden aan Zee (Scheveningen/NL)
Universidade Federal do Rio Grande do Norte (Natal/Brasilien)
Sammlung Ludwig (Oberhausen)
Nationalgalerie (Berlin)
Bundesbank
Haus der Geschichte (Leipzig)
Stiftung Stadtmuseum (Berlin)
Auswärtiges Amt (Berlin)
Stiftung KunstRaum (Rantum/Sylt)
Museum der Bildenden Künste (Leipzig)
Königin Elisabeth Hospital (Berlin)
 
 
Ausstellungen seit 1997 (Auswahl)

1997
Galerie Bushlen & Mowatt, Vancouver, Kanada
Schädelbalance. Bielefelder Kunstverein e.V. im Museum Waldhof, Bielefeld (P, K)

1998
Galerie Borchardt, Stilwerk, Hamburg (P)
Ichkadaver – Zeitklangflächen. galerie tammen & busch, Berlin (P)
Schädelbalance. Galerie am Fischmarkt, Erfurt, und Galerie tammen & busch, Berlin (P, K)

1999
Galerie Lutz Teutloff, Bielefeld (P)
Überschneidung. Kunsthalle im Dominikanerkloster, Osnabrück (P, K)

2000
Cutis et Ossa – Bronze Wachs, Papier. Galerie Borchardt, Stilwerk, Hamburg (P)
Nunc Autrem Pulchra. Galerie Borchardt, Stilwerk, Hamburg (P, K)
Große WeltKunstAusstellung – ein Raum mit C. Kupsch. Kulturbrauerei, Berlin (FB)
Innen ist Zwielicht – Plastiken, Objekte, Zeichnungen. Galerie Rothamel, Erfurt (P)

2001
Zeitklang Flächen Räume. Comptoir-Kunstmagazin, Städtische Galerie Sonneberg (P, K)
Zweisamkeit. Kunstmuseeum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg (K)
Galerie von Braunbehrens, München (P, K)

2002
Lange Schatten. Kunsthalle Arnstadt (P)
Bastarde. Galerie Borchardt, Hamburg (P)
Kunst am Bau. Die Bauten des Bundes in Berlin (K)
Wahnzimmer Deutschland, Kunst der 80er Jahre in Deutschland. Museum der bildenden Künste Leipzig, Museum Folkwang, Essen (K)

2003
Trak Wendisch. Beelden, Galerie Dom’Arte, Rucphen, NL (P)
Blickachsen. Kurpark Bad Homburg (K)
Kunst in der DDR – Eine Retrospektive der Nationalgalerie. Neue Nationalgalerie Berlin (K)
Bushlen Mowatt Galery, Palm Desert, USA

2004
Rai Artfair Amsterdam, One-man-show mit Galerie Dom’Arte, NL (P)
Galerie Heinz Wenk, Dortmund (P)
Trak Wendisch – Skulpturen. Klosterhof der ehemaligen Benediktinerabtei, Seligenstadt (P)
Galerie Borchardt, Hamburg (P, K)

2005
Reflexionen. Kunsthaus Friedrichstraße, Berlin (P)
Workshop Brasil-Alemanha. Natal/Brasilien

2006
Gegenlicht. KunstRaum Syltquelle Rantum/Sylt (P)
ZwischenRaum. TammenGalerie, Berlin (P)
Die Sinnlichkeit der Sehnsucht. Kunsthalle Arnstadt mit Akbar Behkalam, Dorsten D. Klauke (K)

2007
Galerie Rothamel, Frankfurt am Main (P)
Formsache. Kunstverein Art Gluchowe Glauchau (P)

2008
Feuerwerk über dem Alexanderplatz. Kunstmuseum Bochum, Luzern/CH (K)
Begegnung, Malerei und Skulptur. Tammen Galerie, Berlin

2009
Das Tier im Bild. Galerie Pohl, Berlin
Ein erster Blick. R.C.K. Kunststiftung, Berlin
Dickicht, Malerei. Tammen Galerie, Berlin
thicket, Malerei und Skulpturen. Galerie Borchardt, Hamburg (P)

2010
Exposicao do Workshop Brasil-Alemanha. Natal/Brasilien
Sehwege Südwest/Nordost. Freiburg Institute for Advanced Studies, Freiburg

2011
Allemensen! The best sculptures from the collection Museum Beelden aan Zee. Scheveningen-Den Haag/NL
Berlin am Meer. Rosendahl,Thöne & Westphal (Brusberg Berlin Nachf.), Berlin
FlowerPower. Galerie Pohl, Berlin
Dichotomie. Galerie Borchardt, Hamburg (P)

2012
Wendisch, Bilder, Skulpturen, Arbeiten auf Papier. Galerie RTW, Berlin (P)
10 Jahre Kunsthalle Arnstadt. Kunsthalle Arnstadt, Arnstadt
Zwischenspiel. Galerie Parterre, Berlin
Kunst der 80er in der DDR – Ludwig in Leipzig IV. Museum der Bildenden Künste, Leipzig
Abschied von Ikarus. Neues Museum, Weimar

2013
Analog, Bilder und Objekte. Galerie Pankow, Berlin (P, K)
Berlin, Arbeiten aus der Sammlung Teutloff, Unter den Linden 40, Berlin
Tête-à-tête. Galerie Alte Schule, Berlin
20 Jahre Galerie Pohl, Berlin (K)
Herberge I 2013. mit Sabina Grzimek und Clemens Gröszer, Franziskaner Klosterruine, Berlin
Nudes. Galerie RTW Berlin
Skulpturen im Botanischen Garten Jena
Treibhaus. Galerie Borchardt, Hamburg (P, K)

2014
Verworrenes Dickicht hemmt den Lauf. Galerie Pohl, Berlin (P)

2015
DDR Expressiv – Die 80er Jahre. Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder
Wilder Kiez Westberlin. Galerie Westphal, Berlin
Trak Wendisch – Malerei Skulptur. Kunsthalle Arnstadt (P)
Der Vorhang geht auf, Bilder vom Berliner Theater aus 50 Jahren. Galerie Pohl, Berlin
Han Klinkhamer, Malerei – Trak Wendisch, Skulptur. Galerie Born (K)
Augenweide. Galerie Borchardt, Hamburg (P, K)

2016
Hure, Mörder und Soldaten. Galerie Westphal, Berlin
1+. Altes Rathaus Oberkirch
Gegenstimmen, Kunst in der DDR 1976-1989. Martin-Gropius-Bau, Berlin
Trak Wendisch Malerei | Skulptur. Burg Klempenow (P)

2017
Die wilden 80er Jahre in der deutsch-deutschen Malerei. Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte
Mal erinnern 70 – 40 – 24. Galerie Pohl, Berlin
Hinter der Maske. Künstler in der DDR. Museum Barberini, Potsdam (K)

2018
endlich. Galerie Berlin, Berlin (P)
Frühe Bilder und späte Objekte. Galerie Pohl, Berlin (P)
Bodenlos. Galerie Borchardt, Hamburg (P)

2019
Point of No Return. Museum der bildenden Künste, Leipzig (K)
Alte Schule – Bernhard Heisig, Hartwig Ebersbach, Trak Wendisch. Galerie Berlin, Berlin
Zwischen Bach, Melanchthon und Grimmelshausen, Stadtsparkasse Bretten c./o. Kunstverein Bretten (K)


 
(P) = Personalausstellung
(K) = Katalog


[ © Trak Wendisch . Impressum, Datenschutz ]